Sponser

Ein Morgen in der Natur…

Allgemein
PUBLISHED: April 19, 2020

Ich habe es geschafft! Seid Wochen plane ich einen Ausflug in das Hahnenmoor. Ständig kam etwas dazwischen aber heute um 4:20 Uhr ging der Wecker und ich konnte meinen Besuch im Moor antreten. Rein in die Klamotten, schnell noch einen Kaffee gezogen und ab nach Herzlake. Als ich das Moor erreiche beginnt die „Blauestunde“. Jetzt hurtig ins Moor aber nicht daneben Treten. Kennt man doch als Emsländer die Geheimnisse des Moores!

Hahnenmoor in Herzlake

Zur Orientierung im Moor hatte ich noch eine Stirnlampe eingepackt. Man kann ja nie genau wissen und ich möchte nicht als Moorleiche enden. Aus unserer Facebookgruppe Kreativlingen kamen gute Ratschläge für mögliche erste Spots, für den Erstbesuch war ich also gut gerüstet.

Nahaufnahme Totholz im Moorwasser

In Herzlake angekommen musst ich mich erstmal orientieren. Google Maps ist dein Freund. Als ich die Stirnlampe anschalte wurde mir schlagartig klar das sie neue Batterien braucht. Die Lichtausbeute ist eher gering ausgefallen. Das erreichen des Moores merkt man direkt unter den Füßen. Immer wieder verrückt wie sich der Boden des Moores unter ihnen bewegt. Die Vögel fangen an zu Zwitschern und ich höre tatsächlich auch einen Kuckuck! Schnell das Stativ aufgebaut, die Kamera eingespannt und los Fotografiert. Die Wildgänse wurden auch langsam aktiv und flogen von Wasserfläche zur Wasserfläche. Der erhoffte Bodennebel und eine leichte Bewölkung blieben leider aus.

Für den ersten Besuch bin ich erstmal zufrieden. Der Spot im Hahnenmoor wir auf jeden Fall noch mal am Tage erkundet. Sicher ist sicher! Und denn mit einem Foto Kollegen. Und wenn wir Glück/Pech haben sehen wir ja noch einen Wolf.

Gruß Börb!

1 thought on “Ein Morgen in der Natur…

  1. Matthias sagt:

    Moin Björn,
    toll geschrieben! Macht auf jeden Fall Lust sich auch mal so früh aus dem Bett zu pellen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.